<< zurück | Home | JWD-Nachrichten | Teilen |

25.09.2018  10:30
Wird israelischem Staatsterrorismus in Syrien
endlich das mörderische Handwerk gelegt?

Nachdem beim jüngsten Überfall Israels auf Syrien ein russisches Aufklärungsflugzeug, dass offensichtlich von den israelischen Angreifern als Schutzschild benutzt wurde, von der syrischen Luftabwehr getroffen wurde und 15 russische Soldaten getötet wurden, keimt Hoffnung auf, dass Kriegsverbrecher künftig nicht mehr so ungeschoren davonkommen. Syrien erhält ein neues, wesentlich leistungsfähigeres Luftabwehrsystem.  JWD

RT Veröffentlichung vom 24.09.2018:

 
Sreenshot  |  Quelle: RT-Deutsch

Stellungnahme von Verteidigungsminister Schoigu:
Wir liefern jetzt S-300 an Syrien

Der russische Verteidigungsminister kündigte an, innerhalb der nächsten 14 Tage das russische Luftabwehrsystem S-300 an Syrien zu liefern. Damit soll sich Syrien besser vor israelischen Angriffen schützen können.


Quelle: RT Deutsch via Youtube | veröffentlicht 24. September 2018

Der Verteidigungsminister der Russischen Föderation, Sergei Kuschugetowitsch Schoigu, erläuterte auf der heutigen Pressekonferenz die militärischen Reaktionen auf den Abschuss der Il-20 über Syrien. RT dokumentiert die Ankündigung in exklusiver deutscher Übersetzung.

Link zum Originaltext bei ' RT Deutsch ' ..hier


18.09.2018 [Quelle: voltairenet.org]
Israel nutzt ein russisches
Militärflugzeug als Schutzschild

Am 17. September 2018, ca. um 22 Uhr (Ortszeit), ist ein russisches Turbo-Propeller Militärflugzeug Il-20 von den Radarschirmen, etwa 35 Kilometer vor der syrischen Küste im Mittelmeer verschwunden. Es kehrte zur Luftwaffenbasis Hmeymim mit 14 Personen an Bord zurück.


Quelle: voltairenet.org (verlinkt)

Der Vorfall ereignete sich, als eine Schlacht in der Gegend tobte. Vier israelische F-16 griffen aus den internationalen Gewässern das Institut für technische Industrien von Latakia an. Die syrische Flugabwehr konnte mehrere feindliche Raketen im Flug zerstören.

Israel greift von nun an alle wissenschaftlichen Forschungszentren an, die mit den Streitkräften arbeiten. Es gilt, das Mord-Programm der militärischen nicht-israelischen Wissenschaftler des Nahen Ostens fortzusetzen, so wie Israel es im Iran und im Irak bereits gemacht hat.

Die Vereinigten Staaten haben sofort Syrien beschuldigt, das Flugzeug versehentlich in der Hitze des Gefechts zerstört zu haben.

Syrien wirft jedoch der französischen Fregatte Auvergne vor, an der Schlacht teilgenommen zu haben, was Paris wie üblich bestreitet.

Viele Satelliten haben die Schlacht vom 17. September beobachtet und behalten Aufzeichnungen davon.

Die Iljuschin Il-20 war ein viermotoriges Propellerflugzeug, das vor Ort und zum Zeitpunkt, als die Schlacht begann, eine Beobachtungs-Mission der westlichen Kräfte ausführte.

Die Studie der Aufzeichnungen zeigt, dass (1) Frankreich tatsächlich Raketen auf Syrien geschossen hat und (2) dass eines der israelischen Flugzeuge sich hinter der russischen Maschine versteckt hat, so dass ein syrischer Schuss auf die israelische Maschine die Il-20 getroffen hat.

Wenn man sich hinter einem Flugzeug von einem Drittland zum Schutz vor der feindlichen Flak versteckt, stellt das einen Akt des Krieges dar. Das hat Israel mit Russland gemacht.

Übersetzung Horst Frohlich

Dieser Beitrag ist unter Lizenz der Creative Commons (
CC BY-NC-ND)

Link zum Originaltext mit weiteren Leseempfehlungen bei ' voltairenet.org ' ..hier
 

<< zurück | Home | Tags: Israel, Staatsterrorismus, Kriegsverbrechen, illegale Luftangriffe, Luftwaffe, Russland, Syrien, Waffen