<< zurück | Home | JWD-Nachrichten | Teilen |

20.10.2019  16:00
Entwickelt sich das Rubikon Magazin
zum Leitmedium der Klimaspinner??

Ja und nein. Ja, der von mir bis dato geschätzte Herausgeber, Kulturwissenschaftler Jens Wernicke, betreibt Kampagnen-Journalismus der übelsten Art und veröffentlicht in Sachen Klimawandel ein Propagandastück nach dem Anderen. Völlig immun gegen Sachverstand, offensichtlich unbelehrbar, zieht er seine weltklimarat-konforme Kampagne durch, gerade so als würde er sich an einem rettenden Strohhalm klammern. Nun, ob es gut honoriert wird und ob Günstlinge dahinterstecken entzieht sich meiner Kenntnis, ist aber irgendwie naheliegend. So verbohrt kann einer alleine kaum sein. ...  JWD



Leitmedium der Klimaretter??

....Und nein, zum Leitmedium der Klimaspinner reicht es für Rubikon (noch?) nicht, denn dazu ist die Konkurrenz des Mainstreams zu groß und zu Auflagenstark. Aber das kann ja noch werden. Der Philanthrop Soros sitzt ja jetzt direkt in Berlin, nachdem seine NGO in Ungarn geschasst wurde. Und für Investitionen in Demos und Staatendestabilisierung hat der doch eine Schwäche, wie man zuletzt in der Ukraine, Syrien, Venezuela, Iran und anderswo gesehen hat.

 
Quelle
Klimamilliardär Al Gore

Mit dahinsiechenden Wirtschaften und Chaos stiften, kann der Kohle machen. Als Big-Oil Chef-Spekulant der Rockefellers und Rothschilds, die schließlich immer beide Konfliktseiten schmieren, den Club of Rom und ähnliche Organisationen, einschließlich des IPCC maßgeblich initiiert haben, ist Zocker Soros natürlich daran interessiert, klar zu machen, dass nur, wenn das Geld der kleinen Leute im Kasten klingt, deren Seele in den Himmel springt. Bei dieser Maxime ist es doch schnurz-pipe-egal, ob CO2, Atomwaffen, Krieg oder sonst was die Ängste der Untertanen schürt.

Nicht Aufklärung, sondern Verdummung scheint das Gebot der Stunde zu sein. Diese Kräfte haben's schon ganz schön weit geschafft. Ich hoffe allerdings das wenigsten eine "Kritische Masse" den Flötenspielern nicht folgt und diesseits des Rubikon verbleibt, denn solchen Irren ausgeliefert zu sein, wäre nichts geringeres als die "Apokalypse Now".

Bei der "Kritischen Masse" wünsche ich mir möglichst viele aufrichtige, sozial engagierte Menschen, die selbständig denken können, die Zusammenhänge durchschauen, sich nicht in Hysterie versetzen lassen und nicht wie eine Hammelherde den Flötenspielern hinterher trotteln. Auch die Masche: "Haltet den Dieb", die viele Hetzer anwenden, gerade auch in den jüngsten Propagandastücken im Rubikon zum Klimawandel, gilt es zu durchschauen.

Das ist nicht einfach, aber die Voraussetzung für die Entwicklung einer lebenswerteren Gesellschaft auf demokratischer Grundlage. Es gilt den Neoliberalismus zu überwinden, in dem man ihm die Möglichkeiten nimmt, die Menschheit in Angst und Schrecken versetzen zu können. Dazu gehört auch, den sogenannten co2-basierten "anthropogenen Klimawandel" als das zu entlarven, was er in Wirklichkeit ist, nämlich ein riesengroßer Schwindel. Ein Popanz, der genau zu dem Zweck aufgebaut wurde, um die Menschen weltweit noch  besser versklaven zu können. Wenn wir das nicht kapieren, bleiben wir für alle Ewigkeit Spielball der Eliten!!!!!

Diese sind sich ihrer Sache ziemlich sicher:

 "Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen" (Zitat: Warren Buffett (Elite))
 



Passend zum Thema:

19.10.2019  13:30
CO2+ Klima: Ein Massenwahn?
Ziviler Ungehorsam, als Mittel zur Selbstkasteiung im Rahmen eines hysterischen, religiösoiden, d.h. eines religionsähnlich,  dogmatisch aufgeheizten Klima-Massenwahns, der durch vollkommen faktenfreie Indoktrination von Hirngespinsten, den Gläubigen eingeflösst wurde, ist ausgebrochen. Rationale Argumente können die in den Irrsinn getriebenen nicht mehr erreichen. So jedenfalls stellt sich die Sachlage für mich aktuell dar. Aber bekanntlich stirbt die ja die Hoffnung zuletzt; vielleicht kommen ja doch noch einige zur Besinnung. Die folgenden, sehr sachlich vorgetragenen Interviews mit Michael Limburg könnten dabei helfen:... [Quellen: MMnewsTV u. RT-DeutschJWD  ..weiterlesen
 

11.10.2019  01:30
Vom Klima keine Ahnung - Interview von Jens Wernicke mit Rainer Mausfeld
Schockierend eingeengte Sichtweise in Sachen Klimawandel von Wernicke und Mausfeld bringen mein Weltbild ins Wanken. Hatte ich doch beide bislang als beispielgebende Koryphäen in ihren Fachbereichen gesehen. So waren Vorträge von Kognitionsforscher Rainer Mausfeld via Internet bislang für mich immer so etwas wie ein intellektueller Ohrenschmaus. Nach der Lektüre des besagten Interviews im Rubikon muss ich feststellen, wie mit dem gleichen Vokabular vollkommen faktenfrei, eine bestimmte Aussage beliebig fabriziert werden kann. Das lässt Zweifel an der Lauterkeit dieser Disziplin aufkommen. JWD  ..weiterlesen

 

06.10.2019  14:00
Ist CO2 schuld am Klimawandel?
Seit 40 Jahren wird vom dem für diesen Zweck gegründeten Weltklimarat (IPCC) den Menschen eingetrichtert, Klimaerwärmung sei durch CO2-Emmissionen menschenverursacht. Um dieses Ziel zu erreichen ist nahezu jedes Mittel recht. So werden auch mal Temperaturdaten manipuliert und CO2-Messungen vorsätzlich gefälscht. Mittels Computer werden Klimaszenarien errechnet, die keinen Bezug zu den realen Bedingungen darstellen können, weil die verwendeten Parameter wissenschaftlich nicht belegbar sind. Auf Grund der zum Rechenergebnis mehr als hundertfachen Ungenauigkeit sind diese Klimamodellierungen grober wissenschaftlicher Unfug...  JWD  ..weiterlesen
 

28.09.2019  00:00
Klimamodelle in Trümmern: Prof. P. Frank zerstört CO2-Fake
Die CO2-Theorie, wonach das Spurengas für Treibhauseffekt und Klimaerwärmung verantwortlich sein soll, ist durch eine Studie von Stanford Professor Patrick Frank vollständig widerlegt. Alle Aussagen, die über den Einfluss von CO2 auf das Klima gemacht werden, sind damit bedeutungslos. Es wird nachgewiesen, dass Klimawandelmodelle die Erdtemperatur nicht vorhersagen können. Jahrelang wurde mit allen Mitteln versucht, die Veröffentlichung der Studie zu unterdrücken. Die neuen Erkenntnisse werden von den Medien verschwiegen.  JWD  ..weiterlesen
 

22.09.2019  13:00
Orchestrierte Lügen damals wie heute!!!


1990
Nayirah as-Sabah
vor dem Kongress der USA


2019
Greta Thunberg
vor dem UN-Sondergipfel, USA

 
Kommentar - Was ist mit unsren Medien los? Am 3.September wurde von der Universität Alaska Fairbanks der Beweis veröffentlicht, dass 2001 das World Trade Centre (WTC7) gesprengt wurde. Dröhnendes Schweigen herrscht überall. Stattdessen wird die Mähr vom Klimawandel durch CO2-Emmissionen gepuscht, welche von Leuten in die Welt gesetzt wurde, die auch die Iraklüge und Andere verbrochen haben (s.a. Edward Snowden). Die Lämmer schweigen und halten still, während die Raubtiere eine Schlachtorgie nach der Anderen feiern.  JWD  ..weiterlesen


21.09.2019  00:50
Klima-Demos: Schwarmdummheit - Ist Euch Allen ins Gehirn gesch...?
Kommentar - Ihr Idioten, macht euch doch nicht zu Handlangern der Sklaventreiber und Ausbeuter der Menschheit. Lasst euch doch nicht vor deren Karren spannen. Die lachen sich doch schief!!! - Ein exzellentes Beispiel von Schwarmdummheit !!! - Glaubt nicht die Lügen der Klimaalarmisten vom menschengemachten Klimawandel durch CO2-Emmissionen. Oder macht ihr es nur, weil es gut bezahlt wird? Von wegen 97% der Wissenschaftler würden dies bejahen und es würde Konsens bestehen. Wie im folgenden Artikel ausgeführt entspricht auch das nicht der Wahrheit, denn 92% der Wissenschaftler verneinen das anthropogene Zutun, oder sind sich unsicher. JWD  ..weiterlesen
 

01.09.2019  14:30
Ignorante Klima-Hysteriker und sonstige Trottel
Kommentar - In den Tagesthemen der Nachdenkseiten vom letzten Freitag bin ich über einen Hinweis auf einen Artikel gestolpert, der im "Heppenheimer Hiob" veröffentlicht wurde. Normalerweise regen mich dummdreiste Verdrehungen und Falschdarstellungen nicht so sehr auf. Aber hier war es doch zu viel des Unerträglichen. Auch deshalb, weil dieser unterirdische Artikel von der Webseite meines Vertrauens unkommentiert in die Tagesthemen aufgenommen worden ist. Mit nachdenken hat dies eher weniger zu tun. Um so eher mit Kampagnenjournalismus und Populismus der übleren Sorte. Ein kürzlich erschienener Artikel von Jens Berger über Greta Thunberg, hatte auch schon einen faden Beigeschmack. Von hinter die Kulissen schauen war auch dort nichts zu erkennen.  JWD  ..weiterlesen
 

28.08.2019  00:00
Klima, CO2 und Sonne: Warum die CO2-Theorie unwahrscheinlich ist
Seit der Erfindung und Einführung des Christentums durch die Römer gab es wohl keine so massive Polarisierung der Öffentlichkeit mehr, wie sie derzeit in Glaubensfragen zum Klimawandel stattfindet. Wie ich finde, verschafft der nachfolgend wiedergegebene, bei 'economy4mankind.org' gefundene Beitrag einen guten Überblick zum Thema. - Originaltext: Diese Seite ist eine Sammlung der wichtigsten Argumente und Gegenargumente zum Thema Klimawandel, CO2 und anderen Theorien hierzu. Sie sind eingeladen, selbst nachzudenken und sich zu fragen, welche Theorie wahrscheinlicher ist. [Quelle: economy4mankind.orgJWD  ..weiterlesen
 


31.05.2019 [Quelle RT-Deutsch]
"Fachargumente zählen nicht" –
Weltklimarat-Gutachter Dr. Lüning zur Klimakatastrophe
Die EU-Wahl ist vorbei, doch das heißeste Thema bleibt nach wie vor in aller Munde: die Klimakatastrophe. Einen nicht unwesentlichen Beitrag dazu hat die mittlerweile weltweite Bewegung Fridays for Future geleistet. Angestoßen wurde sie von Greta Thunberg in Schweden und hat sich mittlerweile besonders unter der deutschen Jugend wie ein Lauffeuer ausgebreitet. Margarita Bityutski war in Berlin dabei und hat böse Fragen gestellt, um herauszufinden, wie informiert die Teilnehmer wirklich sind.   ..weiterlesen

 
<< zurück | Home | Tags: Ziviler Ungehorsam, Selbstkasteiung, hysterischen, religiösoiden, Klima-Massenwahns, faktenfreie, Indoktrination, Hirngespinsten, Gläubigen, eingeflösst, rationale, Argumente, Irrsinn, getriebenen, Sachlage, Hoffnung, Besinnung, sachlich, vorgetragenen, Interviews, Michael Limburg